Laura Beuthner (geb. Schnaufer)

Sounddesign // Mischung

Szenische Filme, Animationsfilme, Dokumentationen, Werbungen, Spiele...
Hier bekommen Sie den richtigen Klang für Ihr Projekt.
Denn jedes Projekt ist einzigartig.
Aktuelles:
OKTOBER 2018
Den Studenten-Oscar konnte AUGENBLICKE leider nicht holen, dafür wurde der Film jedoch beim 11. Paris International Animation Film Festival mit dem Publikumspreis ausgezeichnet und gewann zudem auch in der Kategorie "Bestes Sounddesign". Mein Dank gilt dem restlichen Sound-Team, allen voran Volker Armbruster, der mich bei der Arbeit an diesem Film tatkräftig unterstützt hat.
AUGUST 2018
Unglaublich! AUGENBLICKE ist unter den Finalisten der Student Academy Awards 2018.
Der "Studenten-Oscar" wird am 11. Oktober verliehen.
MAI 2018
L'ARIA DEL MOSCERINO ist auf dem Festival in Cannes zu sehen.
Außerdem: BACK FOR GOOD feiert seinen Kinostart in den deutschen Kinos.
MÄRZ 2018
Die Nominierungen für den Deutschen Filmpreis stehen. BACK FOR GOOD wurde nominiert für die beste weibliche Hauptrolle. Jetzt heißt es Daumen drücken für unsere Kim Riedle
Außerdem: AUGENBLICKE wurde von der Deutschen Film- und Medienbewertung mit dem Prädikat besonders wertvoll ausgezeichnet. Der Film läuft auf dem diesjährigen ITFS in der Kategorie Young Animation und im internationalen Wettbewerb.
JANUAR 2018
Eine wunderbare Überraschung zu Beginn des neuen Jahres:
BACK FOR GOOD ist in der Vorauswahl zum Deutschen Filmpreis.
Die Preisverleihung findet am 27. April statt.
AUGUST 2017
Gleich zwei Filme, an denen ich mitgewirkt habe sind dieses Jahr bei den FIRST STEPS Awards nominiert:
BACK FOR GOOD in den beiden Kategorien "Abendfüllender Spielfilm" und "Drehbuch"
DETOUR in der Kategorie "Abendfüllender Spielfilm"
JUNI 2017
Was für Neuigkeiten:
BACK FOR GOOD gewinnt den Studio Hamburg Nachwuchspreis in der Kategorie "Bester Film".
Und das auch noch mit so einer schönen Jury-Begründung:
"Schillernd zwischen Fremdschämen und einer berührend nahen Milieuschilderung erzählt "Back For Good" eine außergewöhnliche Figur auf außergewöhnliche Weise, ohne sich jemals über die Protagonistin zu erheben. Handwerklich glänzt der Film durch eine absolut sichere Orchestrierung aller Gewerke von Kostüm über Ausstattung bis hin zum Sound-Design. Ehrlich und liebenswert in der Personenzeichnung und schauspielerisch brillant besetzt, entfaltet die melancholische Ballade einen Sog, dem sich der Zuschauer nicht entziehen kann."
MAI 2017
DIE TOCHTER gewinnt auf dem Filmkunstfest Schwerin den Preis für die beste Tongestaltung. Meine herzlichen Glückwünsche gehen an meine Kollegen Claudio Demel und Volker Armbruster. Ich bin froh mit einem Teil der Foley Aufnahmen und des Foley Schnitts zum Erfolg dieses Projekts beigetragen zu haben.
Den Hauptpreis, den "Fliegenden Ochsen" gab es nebenbei auch noch.
BACK FOR GOOD bekam den Förderpreis der DEFA Stiftung, den Preis der Filmkritikervereinigung Fipresci und für Kim Riedle gab es für die Rolle der Angie den Nachwuchsdarstellerpreis.
APRIL 2017
Zu sehen auf dem 24. Internationalen Trickfilm-Festival Stuttgart 2017:

FLO

in der Schulpräsentation der Filmakademie Baden-Württemberg

Regie: Nora Marie Back

Länge: 1:40 Minuten

Sounddesign / Mischung

LILITH

in der Schulpräsentation der Filmakademie Baden-Württemberg

Regie: Michaela Gote

Länge: 1:30 Minuten

Sounddesign / Mischung

L'ARIA DEL MOSCERINO

auf dem Schlossplatz und in der Schulpräsentation der Filmakademie Baden-Württemberg

Regie: Lukas von Berg

Länge: 4:30 Minuten

Sounddesign / Mischung

KRÖTENLIED

Young Animation 2 und internationaler Wettbewerb 5

 

 

Regie: Kariem Saleh

Länge: 7:15 Minuten

zusätzliches Sounddesign / Mischung

JANUAR 2017
Zu sehen auf den 67. Internationalen Filmfestspielen Berlin 2017
in der Perspektive Deutsches Kino:
BACK FOR GOOD
szenischer Film - 90 Minuten
Regie: Mia Spengler
Sounddesign / Foley Edit / Mischung
DIE TOCHTER
szenischer Film - 100 Minuten
Regie: Mascha Schilinski
Foley Record / Foley Edit
MILLENNIALS
szenischer Film - 70 Minuten
Regie: Jana Bürgelin
Zusätzliches Sounddesign / O-Ton Edit